Alpenüberquerung Garmisch – Sterzing

ISBN978-3-7633-4606-6

inkl. ges. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Nicht lieferbar
-Neuerscheinung - Titel erscheint in Kürze.
Voraussichtlich erhältlich ab 01.06.2022
  • detaillierte Wanderkarten
  • aussagekräftige Höhenprofile
  • GPS-Tracks zum Download
Zu Fuß über die Alpen – und das auf einfachen Wanderwegen. Die Alpenüberquerung von Garmisch nach Sterzing macht diesen Traum möglich! Auf leichten, aber herrlichen Bergpfaden und in nur sieben Etappen führt diese Tour über den Alpenhauptkamm. Der Rother Wanderführer »Alpenüberquerung Garmisch – Sterzing« stellt die lohnenswerte Weitwanderung umfassend vor.

Los geht es im berühmten Ort Garmisch-Partenkirchen am Fuße der Zugspitze. Auf hervorragend präparierten Wegen führt die Route durchs Inntal, immer mit Prachtblicken auf die gewaltigen Kalkmassive von Wetterstein und Karwendel. Danach durchquert man die östlichen Stubaier Alpen und wandert über den Alpenhauptkamm. Nach sieben Etappen hat man das pittoreske Städtchen Sterzing in Südtirol erreicht.

Die grandiose Weitwanderung ist eine unschwierige Route, die sich auch weniger versierte Bergwanderer zutrauen dürfen. Der kaum zu überbietende landschaftliche Abwechslungsreichtum wird jedem unvergesslich bleiben!

Jede Etappe der »Alpenüberquerung Garmisch – Sterzing« wird mit einer zuverlässigen Wegbeschreibung, einem Tourenkärtchen mit eingezeichnetem Routenverlauf und einem aussagekräftigen Höhenprofil vorgestellt. GPS-Tracks stehen zum Download bereit. Zu jeder Etappe gibt es ausführliche Infos zu Unterkünften, zur Einkehr und zu Alternativen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Auch die ein oder andere Gipfelbesteigung, die sich in die Tour integrieren lässt, wird vorgestellt.
Anzahl der Touren:
7 Etappen
Auflage:
1. Auflage 2022
Seiten:
144
Anzahl der Bilder:
100
Ausstattung:
7 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000, 7 Höhenprofile, zwei Übersichtskarten, GPS-Tracks zum Download
Einband:
Kartoniert mit Polytex-Laminierung
Wir freuen uns über Ihre Zuschrift, die nach Prüfung ggf. hier veröffentlicht wird.