zurück

Clemens Hutter

Arnoweg

Der Salzburger Rundwanderweg

Alle Etappen – mit Varianten und Höhenprofil

Arnoweg Rother Wanderführer
2. Auflage 2008
288 Seiten mit 107 Farbabbildungen
76 Höhendiagramme, 73 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000 mit eingezeichnetem Routenverlauf, acht Panoramakarten und eine Übersichtskarte im Maßstab 1:750.000
Format 11,5 x 16,5 cm
kartoniert mit Polytex-Laminierung
EAN 9783763342938

ISBN 978-3-7633-4293-8
18,90 Euro [D] • 19,50 Euro [A] • 25,50 SFr
Alle Preisangaben inkl. ges. MwSt. und zzgl. Versandkosten [Lieferzeit]

Inhalt (PDF)
Beispieltour (PDF)
Karte
Leserzuschriften
 

Dieser gemeinsam mit dem Tourismusverband SalzburgerLand herausgegebene Wanderführer beschreibt detailliert alle Etappen des erst 1999 aus der Taufe gehobenen Arnowegs. Anlaß für die Errichtung dieses Weitwanderwegs war das 1200jährige Jubiläum der Erzdiözese Salzburg, 798 nämlich wurde Bischof Arno zum Erzbischof dieser großen Kirchenprovinz ernannt.
Der Arnoweg verläuft etwa an der Landesgrenze und berührt alle bedeutenden Salzburger Gipfel, die Naturwunder (wie die Krimmler Wasserfälle) sowie die wichtigsten Stationen in der Wirtschafts- und Kulturgeschichte des Landes. Dabei führt er durch eine für Europa einzigartige Vielfalt an Landschaftszonen. Er durchstreift die Seenplatte im nördlichen Hügelland, Gras- und Kalkberge und schließlich sogar die Gletscherberge der Hohen Tauern.
Die 1200 Kilometer Gesamtstrecke dieses in Salzburg beginnenden Weitwanderweges ist in 63 Etappen und einige Varianten unterteilt, von denen jede gut an einem Tag bewältigt werden kann. Bis auf wenige Stellen in den Hohen Tauern erfordert der Arnoweg keine hochalpine Erfahrung und Ausrüstung, sondern kann von Wanderern mit etwas Bergerfahrung problemlos begangen werden.
Der Wanderführer Arnoweg bietet eine Fülle an Anregungen für Ein- und Mehrtagestouren im Salzburger Land. Alle Etappen werden von dem Autor Dr. Clemens M. Hutter ausführlich beschrieben und durch farbige Wanderkärtchen mit eingezeichnetem Routenverlauf sowie Höhendiagramme ergänzt. Auf den Panoramakärtchen, die jedem Kapitel vorangestellt sind, läßt sich der Verlauf des Arnowegs gut verfolgen. Der Führer ist darüber hinaus reich bebildert und enthält zahlreiche Tips zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Zum Schluß bleibt noch hervorzuheben, daß die kenntnisreichen Erläuterungen zu geschichtlichen Hintergründen, Brauchtum sowie Mythen und Sagen eine unterhaltsame Lektüre für zwischendurch sind.



Ihre Meinung
 
Titelabbildung

Titelabbildung

Titelabbildung

Titelabbildung