Rother Selection


Dieter Elsner / Jochen Haase

Alpine Sportkletterrouten VI – VIII

Rätikon bis Hochkönig

1. Auflage 1996
168 Seiten mit 34 Farb- und 56 Schwarz-Weiß-Abbildungen
12 farbige Übersichtskarten, 52 Topos
Format 16,3 x 23 cm
Englische Broschur mit Umschlagklappe
EAN 9783763330133

ISBN 978-3-7633-3013-3
vergriffen

 nicht lieferbar!


Verwandte Themen


Ganz besondere Leckerbissen für die Kenner und Könner unter den Kletterern präsentiert dieser Band aus der Reihe Rother Selection: alpine Sportkletterrouten zwischen dem VI. und VIII. Schwierigkeitsgrad. Nur hervorragend abgesicherte Kletterrouten mit mindestens fünf Seillängen fanden in diesen Führer Aufnahme, darunter sanierte Klassiker aus dem Wetterstein und den Ammergauer oder Tannheimer Bergen, vorbildliche Bohrhakenrouten an den Kirchlispitzen im Rätikon, einsame Kleinode an Freispitze und Roter Wand im Lechquellengebirge und in den Lechtaler Alpen, aber auch Meilensteine der Sportklettergeschichte im Kaisergebirge und einsame, moderne Raritäten im Chiemgau, am Untersberg und im Hochkönig-Massiv. Die Auswahl erfolgte dabei nicht nach dem Kriterium der Schönheit oder Logik der Linienführung, sondern nach der Menge der genußreichen Klettermeter.
Dieter Elsner und Jochen Haase, beide exzellente Kletterer und Bergsteiger mit Expeditionserfahrung, sind alle vorgestellten Routen in den letzten beiden Jahren geklettert und liefern so in übersichtlichen und ganzseitigen Topos brandaktuelle Informationen über Absicherung und Zustand der Routen. Zusätzlich wurde jedem Tourenvorschlag ein kleines Wandbild mit eingetragenem Routenverlauf beigegeben. Den Anforderungen eines modernen Kletterführers Rechnung tragend, wurde auf ausführliche Wortbeschreibungen des Routenverlaufs verzichtet. Vielmehr folgen einer launigen Einführung zu Berg, Wand und Tour alle wichtigen Angaben zu Erstbegeher, Schwierigkeit, Wandhöhe, Absicherung, Kletterzeit, Zugang, Einstieg, Routenverlauf und Abstiegsweg im Telegrammstil. Farbige Kartenausschnitte zu jedem Gebiet erleichtern sowohl die häusliche Planung als auch die Anfahrt zu Ausgangs- und Stützpunkten.
Ein unbedingtes Muß also für alle jene Kletterer, die ihre Lehrjahre bereits hinter sich haben und dem hohen Klettergenuß ohne Rücksicht auf Berühmtheit und Namen einer Route fröhnen.
 
An der Piazschuppe im »Bayerischen Traum« in der Südwand der Schüsselkarspitze.



Ihre Meinung