Alpenvereins- und Gebietsführer


Dieter Seibert

Allgäuer Alpen

und Ammergauer Alpen

Alpenvereinsführer alpin
18. Auflage 2013
480 Seiten mit 103 Schwarz-Weiß-Abbildungen
zwei Übersichtskarten
Verfasst nach den Richtlinien der UIAA
Format 11,5 x 16,5 cm
plastifizierter Einband
EAN 9783763311262

ISBN 978-3-7633-1126-2
26,90 Euro [D] • 27,70 Euro [A] • 37,70 SFr
Inhalt (PDF)
Beispieltour (PDF)

Leserzuschriften

Verwandte Themen


Die Allgäuer Alpen und die Tannheimer Berge zählen zu den beliebtesten Urlaubsregionen des ge-samten Alpenraums und so erscheint auch dieser Alpenvereinsführer bereits in der 18. Auflage. Dabei sind die Berge im äußersten Süden Deutschlands – im weiten Rund um den bekannten Ferienort Oberstdorf – ihrem Charakter nach so unterschiedlich, wie man es sich nur vorstellen kann. Besonders ursprünglich und in weiten Teilen außergewöhnlich still sind die östlich anschließenden Ammergauer Alpen zwischen Füssen und Garmisch-Partenkirchen. Die prägenden Gipfel der Bergsilhouette dieser Gebirgsgruppe liegen um König Ludwigs Schloss Neuschwanstein.
Der Autor Dieter Seibert gibt über die nüchternen Informationen der Tourenbeschreibungen hinaus auch Auskunft über das Typische eines Gipfels und den Charakter einer Route. Dieser Alpenvereins-führer ist ein Standardwerk für das Gebiet zwischen Bregenzerwald und Loisachtal, zwischen Hoch-tannbergpass und dem Alpenrand. Die besondere Stärke des Buches liegt in der Beschreibung aller Zustiege, Verbindungswege und Gipfelanstiege – vom befestigten Wanderweg bis zur leichten Kletter-route im 2. Schwierigkeitsgrad.
Diese aktualisierte Neuauflage folgt den strengen Richtlinien der UIAA: Kurzinfos mit allen technischen Angaben sowie einer knappen Charakteristik des betreffenden Weges oder der Kletterroute ver-einfachen die Auswahl auf den ersten Blick. Ein ausführliches Stichwortregister erleichtert darüber hinaus die Handhabung dieses umfangreichen Werkes.



Ihre Meinung